frisuren er

45 Schöne Frisuren 50er Von Kurz Bis Lang

Posted on

Die Frisuren der 1950er Jahre für Frauen ergänzten das New Look Modeset von 1947 mit Haaren, die kürzer, lockerer und weniger aufwändig waren als die Haare der vorangegangenen Jahrzehnte mit Wellen, Nadellocken und Siegesrollen. Die Frauen strömten immer noch in Scharen zum wöchentlichen Styling in die Schönheitssalons, aber jetzt waren die sehr beliebten kurzen Frisuren aus den 50er Jahren schneller zu schneiden und zu stylen und gaben vielen Frauen die Möglichkeit einer Schönheitspflege zu Hause. Kürzere Frisuren mussten häufiger geschnitten werden, so dass die Frauen am Ende genauso viel Zeit im Salon verbrachten wie in den 1940er Jahren.

In den 1950er Jahren gab es für Frauen kurze, mittlere und lange Frisuren, die zur Persönlichkeit der Trägerin passten. Kurz für die typische Hausfrau, mittel für die junge Frau, lang für Hollywood-Pin-ups. Jeder Schnitt war so einzigartig wie die Frau, formte ihr Gesicht und verlieh ihr einen Stil, der nur ihr gehörte. Während wir im Folgenden die gebräuchlichsten Frisuren aus den 50er Jahren untersuchen und einige Vorschläge unterbreiten, wie man heute die gleichen Looks erzielen kann, sollten wir nicht vergessen, dass die meisten Frisuren der 50er Jahre mit einem ganz bestimmten Haarschnitt begannen und planen, das Haar jeden Tag auf genau die gleiche Weise zu kräuseln.

Unsere modernen Frisuren mit Schichtung, Texturierung, Wellen und natürlichen Locken können dem Erreichen der gleichen Ergebnisse im Wege stehen. Inspiriertes Haar aus den 1950er Jahren lässt sich mit Übung, ein paar guten Werkzeugen und vielleicht einem klassischen Haarschnitt erreichen.

frisuren er jahre frisuren er jahre frisuren er frauen frisuren er jahre frauen frisuren er damen kurz frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er frisuren er

Kurz war in! In den frühen 50er Jahren hackten Frauen ihre schulterlangen und langen Locken zugunsten des neuen kurzen Bobs ab. Es war ein ähnliches Phänomen wie in den 1920er Jahren, als Frauen vom langen viktorianischen Haar mit Haarschnitt zu jungenhaften Flatterbobs übergingen.

In den 1950er Jahren waren es die vollschwingenden Röcke, die hervorstehenden Brüste und die schmale Taille, die kurze, kurz geschnittene Frisuren brauchten, um die schwere Mode des Unterteils auszugleichen. Einige Frisuren der 1950er Jahre waren so kurz wie der Flapper-Bob, aber der 50er-Jahre-Bob war voller und dramatischer wie die kleinen Hüte, die auf dem Kopf einer Frau saßen.

Tatsächlich war das Tragen von Hüten bei größeren, aber kürzeren Haaren stark rückläufig. Am Ende des Jahrzehnts trugen nur noch 25 % der Frauen täglich Hüte, die anderen 75 % bevorzugten einen frisch gestylten Bumshut.